Unterstützung für Tafeln und Obdachloseninitiativen

veröffentlicht am 1. April 2020 | Kategorie: Allgemein

Unterstützung für Tafeln und Obdachloseninitiativen

 

Das Coronavirus macht keinen Unterscheid zwischen arm und reich. Daher stellt die Verbreitung des Virus auch die Tafeln und Obdachloseneinrichtungen in Deutschland vor große Herausforderungen. Gerade an solchen Orten kommen viele Menschen auf engem Raum zusammen. Überteuerte Schutzmasken und Desinfektionsmittel können sich nur die wenigstens leisten – das Infektionsrisiko steigt. Hinzu kommt, dass die meisten der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zu den lebensälteren Menschen und damit zur schützenswerten Gruppe gehören. Zahlreiche Einrichtungen sind daher gezwungen, ihre Aufgaben vorübergehend einzustellen. Die laufenden Kosten bleiben allerdings bestehen, was die Einrichtungen auf Dauer vor große finanzielle Probleme stellt.

„Wir lassen auch die bedürftigen Obdachlosen und Tafel-Nutzerinnen und -Nutzer jetzt nicht alleine“, so unser Vorstandsvorsitzender Peter Scholten.

 

Was also tun?

Wir mussten aufgrund des Coronavirus alle unsere Veranstaltungen bis einschließlich 1. Juli 2020 absagen! Mit den Kosten, die wir durch die nicht stattfindenden Veranstaltungen einsparen, möchten wir die Tafeln und Obdachloseneinrichtungen in unserer Region finanziell unterstützen, damit auch die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft möglichst unbeschadet durch diese schwierige Zeit kommen.

Wir wünschen Euch und Euren Lieben alles Gute und bleibt gesund. 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.