Sparkassen-Schmuckstück in der „Neuen Mitte“ Ingelheim pünktlich bezogen

Kategorie: Allgemein

Sparkassen-Schmuckstück in der „Neuen Mitte“ Ingelheim pünktlich bezogen

 

Im Rahmen einer kleinen, dem Infektionsgeschehen angepassten Feierlichkeit, wurde das neue Sparkassen Flaggschiff in Ingelheim am 11. Juni in Ingelheim eingeweiht und wird zum 14. Juni auch für alle Kunden geöffnet werden.

Das sechsgeschossige Gebäude im Kelteneck bietet seit einigen Monaten zahlreichen Mietern in 23 Wohnungen ein neues Zuhause und wird seit 4 Wochen von Teilen der Sparkassen-Mitarbeiterschaft genutzt.

Auf rund 2.000 Quadratmetern der insgesamt 6.400 Quadratmeter zählenden Fläche ist das neue Beratungs-Center untergebracht, das den Mitarbeitern im Erdgeschoss sowie im ersten Stock Platz bietet. Neben den Mietwohnungen befinden sich zudem Gewerbeflächen einen Zahnarzt und einen Kieferorthopäden sowie eine Caritaseinrichtung im Gebäudekomplex.

Landrätin Dorothea Schäfer, die auch die Vorsitzende des Verwaltungsrates der Sparkasse Rhein-Nahe ist, freut sich über den Zugewinn durch das neue Beratungs-Center für Ingelheims Mitte und die Region: „Der Landkreis Mainz-Bingen liegt im Speckgürtel des Rhein-Main-Gebietes und gehört zu den wirtschaftsstärksten Regionen in Deutschland. Die Symbiose aus Wohnraum und Gewerbefläche hier am Kelteneck bedient die regionalen Bedürfnisse, die stetig wachsen. Das neue Beratungs-Center bietet den Kundinnen und Kunden der Sparkasse mit seiner modernen und innovativen Ausstattung einen echten Mehrwert.“

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Peter Scholten, ergänzt: „In unserem neuen Gebäudekonzept, das wir nun seit einigen Jahren verfolgen und immer weiterentwickeln, steht der Kunde mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt und die Mitarbeiter finden eine für ihre Aufgabe ideale, gesunde und angenehme Arbeitswelt vor. Die Kundenzufriedenheit und die Beratungsqualität sind und bleiben für uns hier die Richtschnur.“ Er führt weiter aus: „Nachhaltigkeit ist für uns das wesentliche Element einer zeitgemäßen und professionellen Unternehmensführung. Dies zeigt sich auch in der Bauweise unserer neuen Häuser, die nach neuesten energetischen Maßstäben gebaut sind. Dies gilt auch für den Neubau in Ingelheim: für den Eigenstromverbrauch kommt eine Photovoltaikanlage zum Einsatz, die Gebäudehülle ist dreifach verglast und wird über die Lüftungsanlage be- und entlüftet. Die Beleuchtung ist auf dem neuesten Stand der LED-Technik und die Heiz- und Kühldecken werden mit Niedertemperatur beheizt.“

„Mit der Sparkasse Rhein-Nahe verbindet uns eine über zwei Jahrzehnte währende, vertrauensvolle und sehr produktive Zusammenarbeit. Viele gemeinsame Projekte, von Wohnquartieren über Gewerbeimmobilien bis hin zu Denkmalschutzsanierungen haben wir in all den Jahren erfolgreich realisiert. Das neue Sparkassen-Beratungszentrum in Ingelheim ist für die Firma Molitor ein ganz besonderer Meilenstein in der gemeinsamen Partnerschaft, in den wir bei der Projektentwicklung sehr viel Herzblut gelegt haben. Wir freuen uns mit der Sparkasse Rhein-Nahe über das beeindruckende Ergebnis: eine moderne, zukunftsweisende Arbeitswelt, in der sich Mitarbeiter und Kunden rundum wohlfühlen werden“, so Dirk Gemünden, Geschäftsführer der J. Molitor Immobilien GmbH.

Servicebank und Beraterbank

Betritt man das Gebäude durch den Erdgeschoss-Eingang findet man rechterhand die „Servicebank“ und linkerhand die „Beraterbank“. In der Servicebank kann man an den Servicepunkten kurze Bankgeschäfte erledigen und Informationen einholen. Auch sind hier die Selbstbedienungsterminals beheimatet, die rund um die Uhr verfügbar sind,

Von dort aus kommt man auch schon zum ersten Highlight des Hauses: der 24-Stunden-Kundentresoranlage. Vertriebsdirektor Jürgen Saurwein erklärt: „Die Kunden, die bei uns ein Tresorfach gemietet haben, kommen über den SB-Bereich zum Tresor und somit rund um die Uhr an ihre Wertsachen, ohne dass Personal vor Ort sein muss. Das ist ein Angebot, das in die Zeit passt und in unserer Region seinesgleichen sucht.“

Wie der Name schon verrät, steht in der Beraterbank die Beratung im Zentrum: es wird sich Zeit genommen für das Fachgespräch. „Wenn der Kunde zu uns kommt, hat er sein Standardgeschäft meistens schon online getätigt. Was er sich hier verspricht, ist Know-How und einen Kundenberater, der sich auf seine Bedürfnisse einstellt“, sagt Saurwein und ergänzt: „Es dreht sich alles um die Ziele des Kunden und seine spezifische Situation. Dies spiegelt sich auch in unseren Themenräumen wider, die eine angenehme Beratungsatmosphäre bieten.  „Wir wollen die Kunden „mitnehmen“ – sie sollen sich bei uns heimisch fühlen. So entsteht eine ganz andere Gesprächsatmosphäre als in einem nüchternen Büro. Wer sagt denn, dass Finanzen trocken sein müssen? Es geht doch um das Leben, das sich der Kunde ermöglicht – es geht um mehr als nur Geld“, erklärt der Leiter des neuen Beratungs-Centers, Sven Baumgärtner.

Dass diese Aussage stimmt, merkt man im ganzen Gebäude, das Seinesgleichen sucht. Eine große Theke lädt zum ungezwungenen Gespräch bei einer Tasse Kaffee ein, viel Holz ist verarbeitet – alles wirkt freundlich und hell – einladend. Und natürlich ist das neue Gebäude unter den modernsten und nachhaltigsten Gesichtspunkten errichtet.

Mit der sogenannten „Pop-Up-Fläche“ bietet man regionalen Betrieben und Vereinen Flächen zur Präsentation ihrer Produkte und Leistungen. So ist man überdies flexibel, Veranstaltungen mit über 80 Besuchern oder kleine Messen im eigenen Gebäude durchzuführen und kann sogar den Innenhof als Veranstaltungsfläche mit einbeziehen.

Geballte Kompetenz an einem Ort – das Konzept hat sich bewährt

Wie auch in den neuen Gebäuden in Bad Kreuznach, befinden sich im 1. Stock des Beratungs-Centers das Active Office, in dem die Mitarbeiter in einem freien Raumkonzept täglich an wechselnden Arbeitsplätzen ihren Aufgaben nachkommen. „Wir haben bereits gute Erfahrungen damit gemacht, wenn sich unsere Mitarbeiter untereinander besser kennenlernen, neue Netzwerke knüpfen. Dadurch kommt es zu einem Know-How-Austausch und zu einem Wissensaufbau. Das ist ein echter Mehrwert“, sagt Steffen Roßkopf, Mitglied des Vorstands.

So bietet das neue Beratungs-Center „Kelteneck“ die kompletten Service- und Beratungsleistungen für alle Privatkunden, ob „Häuslebauer“, die sich in Sachen Immobilien oder Finanzierung informieren oder Privatkunden, die eine Vermögensberatung wünschen. Ebenso werden hier die Mittelstandskunden von ihren Gewerbe- und Firmenkundenberatern vor Ort empfangen. Ein großer Schulungsraum und eine große Küche bieten viel Möglichkeit zum Austausch, zum Vorteil für die Kunden.

Parken können die Kunden nach wie vor im Parkhaus Keltenweg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :