Tag der Weihnachtspullis – Ugly Christmas Sweater

veröffentlicht am 6. Dezember 2019 | Kategorie: Allgemein

Tag der Weihnachtspullis – Ugly Christmas Sweater

Hier findest du alle Weihnachtspulli-Fotos unserer Kolleginnen und Kollegen:

 

Was hat es mit den verrückten Pullovern auf sich?

Hässliche Weihnachtspullover sind ein Trend, der es mittlerweile auch nach Deutschland geschafft hat (ob das nun gut oder schlecht ist, überlassen wir mal jedem selbst 😉 ). Es gibt sie in allen Formen, Farben und Mustern: Mit lustigen Sprüchen, Elchen, Weihnachtsmännern, dem Grinch, bestückt mit Weihnachtskugeln, klingelnden Glöckchen oder kunterbunt blinkend. Das Tragen des hässlichen Pullovers ist voll und ganz in unserer Gesellschaft angekommen. Auf den anfänglichen Schock vor ca. 3 Jahren folgte Akzeptanz und inzwischen werden die „Strick-Schönheiten“ als cool befunden.

Woher kommt die Tradition?

Aller Anfang liegt in Großbritannien. Bei den Insulanern wurde der Pullover erstmals in den 80ern an Fernseh-Moderatoren gesichtet – natürlich auf ironische Art und Weise. Kurz darauf fand man die Ugly Christmas Sweater auch in den USA. Für kurze Zeit verschwanden die Strickpullover wieder von der Bildfläche. Doch Anfang der 2000er war er zurück! Und zwar an „Mr. Darcy“ (Colin Firth) im Film „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“. Seitdem ist er in England und den USA nicht mehr wegzudenken. Seit ca. 3 Jahren hat unser hässlicher Freund auch den Weg nach Deutschland gefunden. Der Tag der hässlichen Weihnachtspullis findet dieses Jahr am 20. Dezember statt.

Diese ulkige Tradition macht selbst vor der Prominenz nicht halt …

Vor 3 Jahren zog das Wachsfigurenkabinett „Madame Tussauds“ der dort ausgestellten Royal Family am „Ugly Christmas Sweater Day“ skurrile Weihnachtspullis über. Whoopi Goldberg war sogar Designerin einer eigenen Ugly Christmas Sweater-Kollektion. Unter dem Hashtag #uglychristmassweater findest du auf Instagram zahlreiche Fotos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.