Gestaltungspreis der Stadt Ingelheim

eingestellt von Christin Kipp am 17. Oktober 2019 | Kategorie: Allgemein

Gestaltungspreis der Stadt Ingelheim

In der schönen Stadt am Rhein gibt es zahlreiche Gärten und Höfe, die mit viel Liebe und Mühe von ihren Besitzern gehegt und gepflegt werden. Dies zahlreichen grünen Flächen sind auch ein Grund, weshalb sich die Stadt zu einem besonders attraktiven Lebens- und Arbeitsort entwickelt hat.

Dieses private Engagement schätzt die Stadt ungemein und möchte das öffentlich würdigen. Mit einem Gestaltungspreis für „Gärten, Höfe und Dachbegrünungen“ möchte die Stadt Ingelheim, zusammen mit der Sparkasse Rhein-Nahe, ihren Hobbygärtnerinnen und -gärtnern danken.  Hof- und Hausbesitzer konnten sich im Frühsommer für den Preis bewerben. Im August nahm schließlich eine 4-köpfige Jury die Grünanlagen in Augenschein und begutachtete die Gärten und Höfe nach bestimmten Kriterien: Gestaltung, Nutzungsqualität und Nachhaltigkeit. Gärten, Höfe und Dachbegrünungen sollten im Zusammenhang mit den jeweiligen Gebäuden stehen, wodurch sie den Gesamteindruck eines Anwesens vermitteln. Sie sollten freundlich gestaltet sein und mit unterschiedlichen Funktionen zum Genießen und Verweilen einladen. Unter dem Gesichtspunkt des Klimawandels sollten zudem umweltschonende Technologien hinsichtlich des Wasser- und Energieverbrauchs eingesetzt sein.

Insgesamt wurden 9 Anlagen besichtigt, darunter 7 „klassische“ Gärten, ein Weingut und eine Gartengemeinschaft. Gestern (16.10.2019) fand die Siegerehrung im Mehrgenerationenhaus in Ingelheim statt. Die Entscheidung ist der Jury sehr schwer gefallen, da alle Gärten auf ihre eigene Art und Weise überzeugten. Ein Garten hat jedoch besonders heraus gestochen: Wir gratulieren Familie Richter, die den 1. Platz belegt hat und sich über 500 € Preisgeld freuen darf. Der Garten ist mit viel Liebe und Leidenschaft zur Natur gestaltet, in dem sich zahlreiche Blumen, Obstbäume, Gemüsesorten und Insekten wohlfühlen. 😊


Über den 2. Platz und damit 400 € darf sich Familie Lerch-Zimmermann freuen. Auf dem Anwesen sind zahlreiche Tiere zu Hause, darunter Gänse, Hühner, Truthähne, Kaninchen und Bienen. Auch Schulklassen und Kindergärten können sich bei der Familie anmelden, um etwas über die Tier- und Pflanzenwelt zu erfahren.


Den 3. Platz machte Familie Beck, die mit viel Mühe aus einem grauen Innenhof eines ehemaligen Postgeländes eine grüne Oase gezaubert hat.

 

Auch die übrigen Gartenbesitzer auf den Plätzen 4-9 dürfen sich über kleine Preise freuen. Da jeder Garten auf seine eigene Art und Weise wunderschön ist, möchten wir Ihnen diese Gärten natürlich nicht vorenthalten:

Familie Roth (4. Platz)
Familie Roth (4. Platz)
Familie Fleckenstein (5. Platz)
Familie Fleckenstein (5. Platz)
Familie Stammnitz (6. Platz)
Familie Stammnitz (6. Platz)
Weingut Hamm (7. Platz)
Weingut Hamm (7. Platz)
Familie Nieraad (8. Platz)
"Essbare Stadt Ingelheim" (Sonderpreis)

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.