Entwicklung auf dem alten Sektkellerei-Gelände in Rüdesheim – Gewerbepark Rüdesheim GmbH & Co. KG plant Nahversorgungszentrum und seniorengerechte Wohnanlage

Entwicklung auf dem alten Sektkellerei-Gelände in Rüdesheim –  Gewerbepark Rüdesheim GmbH & Co. KG plant Nahversorgungszentrum und seniorengerechte Wohnanlage

Die Gewerbepark Rüdesheim GmbH & Co. KG, eine Tochtergesellschaft der Strukturentwicklungsgesellschaft der Sparkasse Rhein-Nahe, plant die Entwicklung eines Nahversorgungszentrums bestehend aus zwei Einzelhandelsimmobilien, einem Beratungs-Center der Sparkasse Rhein-Nahe mit Gewerbeflächen im 1. Obergeschoss sowie einer seniorengerechten Wohnanlage auf dem Gelände der alten Sektkellerei in Rüdesheim.

Die Aufstellung eines entsprechenden Bebauungsplanes für das Sondergebiet geht nunmehr in die letzte Runde, welche in den nächsten Wochen und Monaten zum Abschluss geführt werden soll. Weiterführende Informationen zu den Handelsobjekten können erst nach Abschluss des Bauleitplanverfahrens veröffentlich werden.

Die auf dem Gelände entstehende seniorengerechte Wohnanlage besteht aus drei Wohngebäuden. Das größte Gebäude besteht aus drei Vollgeschossen inkl. Tiefgarage, die zwei kleineren sind mit jeweils zwei Vollgeschossen plus Staffelgeschoss geplant.

Es entstehen ca. 30 bis 35 Wohneinheiten auf insgesamt 2800 qm Wohnfläche. Weiterhin werden ca. 460 qm langfristig von der Sozialstation Nahe als Tagespflege angemietet.

Die Gebäude werden schwellenlos jeweils mit Personenaufzug ausgeführt. Damit sind alle Wohnungen alters- und teilweise auch behindertengerecht. Zudem wird über moderne Heiz- und Lüftungstechnik ein energieeffizientes Gebäudeniveau nach KfW-Effizienzhausstandard 55 angestrebt. Mit der Installation eines den Mietern zur Nutzung bereitgestellten Car-Sharing-Mobiles trägt der Bauherr einer nachhaltigen Mobilität Rechnung. Außerdem sind etwa die Hälfte der Stellplätze mit Ladeinfrastruktur vorgerüstet. Aufgrund des hohen Stromanteils in der Gesamtversorgung müssen durch den Bauherrn separate Trafostationen errichtet werden.

Mit dem Kauf eines der kleineren Gebäude möchte die Verbandsgemeinde Rüdesheim Wohnraum für insgesamt 1,50 Mio. Euro erwerben. Die restlichen Wohneinheiten bleiben zur Vermietung zunächst im Bestand der Gewerbepark Rüdesheim GmbH & Co KG.

Der Baubeginn ist noch im Sommer/Herbst 2021 geplant, die Fertigstellung etwa 12 bis 15 Monate nach Baubeginn. Zwecks Rückbauarbeiten des im Baufeld liegenden Teilstücks der Lohrstraße, das die Gartenstraße und die Industriestraße verbindet, wird innerhalb der nächsten 2 bis 3 Wochen eine entsprechende Sperrung veranlasst.

Daten und Fakten zu den Wohngebäuden

  • 3 Gebäude in 3 Gebäudetypen
  • Grundstücksgröße ca. 3.540qm
  • Gesamtwohnfläche ca. 2800qm
  • 30 -35 Stk. Wohneinheiten ab 41qm
  • 41 Stellplätze davon 23 Stk. in der Tiefgarage und 18 Stk. offene
  • alle Wohnungen mit Terrasse oder Balkon
  • alle Wohnungen inkl. einem separaten Kellerraum von min. 5qm
  • Gemeinschaftsraum mit Küche für die Hausgemeinschaft nutzbar gegen Tagesmiete
  • Barrierefreiheit der Bewegungsflächen (schwellenlose Zugänge zu allen Wohnungen und Geschossen)
  • KfW 55 Standard
  • begrünter Innenbereich mit Begegnungsstätten für die Pflege sozialer Kontakte
  • geplante Fertigstellung bis Ende 2022
  • Car-Sharing vor Ort
  • E-Mobil-Ladesäule vorgerüstet

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :