Pressemitteilung

Sparkasse Rhein-Nahe veröffentlicht ersten Immobilienmarktbericht

Der Immobilienmarkt brummt – auch in der Region an Rhein und Nahe. Wie es genau um die Immobilienpreise steht, zeigt die Sparkasse Rhein-Nahe in ihrem ersten Immobilienmarktbericht, der nun veröffentlicht wurde.

„Gerade in diesen Zeiten von Immobilienboom und Niedrigzinsen ist es wichtig, einen Überblick über die Wertentwicklung auf dem Immobilienmarkt zu bewahren. Vor allem die Preisfindung ist, sowohl für Käufer als auch für Verkäufer, wichtig. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, den Immobilienmarkt in unserem Geschäftsgebiet transparent darzustellen“, sagt Peter Scholten, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe.

„Erstmals dokumentieren wir in unserem Immobilienmarktbericht die Kauf- und Mietpreisentwicklung in unserem Geschäftsgebiet. Es ist eine erste Informationsgrundlage sowohl für Kaufinteressierte als auch für Immobilienbesitzer“, erläutert Andreas Peters, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe.

Der 78 Seiten starke Bericht gibt detaillierte und anschauliche Bewertung der Immobilienpreise und auch der Wohnlagen. Diese sind aufgeteilt auf 20 Städte und Gemeinden im Geschäftsgebiet der Sparkasse Rhein-Nahe. Darüber hinaus erhalten die Leserinnen und Leser weitere Informationen und Tipps zum An- und Verkauf einer Immobilie.

Für Immobilienbesitzer, die auf einen Verkauf ihrer Immobilie abzielen oder einfach mal wissen möchten, was ihre Immobilie wert ist, hält die Sparkasse mit dem Immobilienpreisfinder zusätzlich einen weiteren neuen Service bereit. Hier können Immobilienbesitzer online den aktuellen Marktwert ihres Objekts ermitteln. Unter sparkasse.net/preisfinder erhalten sie eine individuelle Preiseinschätzung ihres Objekts, basierend auf den Daten des Immobilienmarktberichts.

Der Immobilienmarktbericht wird ab dem neuen Jahr in gedruckter Form erhältlich sein im neu eröffneten S Haus in Bad Kreuznach, Mannheimer Straße 175 oder online unter sparkasse.net/immobilienmarktbericht.