Unterstützung für SV Alemannia Waldalgesheim bei Sparkasse Rhein-Nahe-Liga-Turnier

Das Sparkasse Rhein-Nahe-Liga-Turnier des SV Alemannia Waldalgesheim zählt alljährlich zu den Höhepunkten in der Sommervorbereitung höherklassiger an Rhein und Nahe gelegener Fußballvereine. Bereits zum 29. Mal konnte jetzt wieder ein hochkarätiges Teilnehmerfeld präsentiert werden, so dass man bei der Veranstaltung von einer echten regionalen Institution sprechen kann.

Erneut unterstütze die Sparkasse Rhein-Nahe als namensgebender Hauptsponsor die Ausrichtung des Turniers, an welchem, neben den Gastgebern, mit Vereinen wie der SG Eintracht Bad Kreuznach, Hassia Bingen und der Spvgg Ingelheim weitere Vertreter aus dem Geschäftsgebiet den tollen Rahmen nutzten, den aktuellen Leistungsstand unter echten Wettkampfbedingungen zu testen. Natürlich finden auch Vereine aus den angrenzenden Landkreisen gerne den Weg auf den Sportplatz an der Waldstraße. So z.B. der Oberligist TSV Schott Mainz, welcher in diesem Jahr den von Sparkasse Rhein-Nahe Mitarbeiter Timo Hellmeister übergebenen Siegerpokal in die Landeshauptstadt mitnehmen durfte.

Insgesamt war das Turnier wieder ein voller Erfolg: Etwa 2.000 zahlende Zuschauer verfolgten die spannenden, über den Zeitraum von einer Woche gelegten, Spiele. Entsprechend zufrieden zeigte sich im Nachgang Reinhard Schenk, Erster Vorstandsvorsitzender des SV Alemannia Waldalgesheim, dessen ausdrücklicher Dank der Sparkasse Rhein-Nahe galt, mit deren Hilfe das Turnier überhaupt erst stattfinden konnte. Das durchweg positive Feedback von Zuschauern und teilnehmenden Vereinen hinsichtlich der Organisation und Durchführung des Turniers ließ das vorzeitige Ausscheiden der eigenen Mannschaft verschmerzen.