Der Meister der leisen Töne

Giora Feidman und das Gershwin Quartett – ein echtes Ausnahmekonzert erlebte das Publikum in der ausverkauften Pauluskirche.

Schon mit seinen ersten ganz leisen Tönen zog der weltbekannte Klarinettenvirtuose die Konzertbesucher in seinen Bann. Gemeinsam mit dem Gershwin Quartett tauchte er das Publikum in der ausverkauften Pauluskirche mal in melancholisch-düstere, mal in ausgelassen-freudige Stimmung. Von israelischer Musik, über lateinamerikanische bis nordamerikanische Klänge – von traditionell bis Jazz, wurde dem begeisterten Publikum ein abwechslungsreiches Programm geboten.
Die Lust und Leidenschaft der Musiker sprangen auf die Besucher über, die zeitweise im Chor mitsangen.

Veranstaltet wurde das Benefizkonzert von der Sparkasse Rhein-Nahe. Der Erlös aus dem Verkauf der Eintrittskarten kommt der jüdischen Kultusgemeinde zur Förderung eines Glaskunstwerkes für die Synagoge in der Alzeyer Straße Bad Kreuznach zu Gute.

Initiiert wurde dieses für die Konzertbesucher wie auch für die jüdische Gemeinde so erfolgreiche Projekt von Werner Fuchs, früherem Sparkassen-Vorstand und ehemaligen Landesbank-Chef.