Auf Expedition Mittelstand

Durch den Steuerdschungel über den Paymentparcours direkt in die Höhle des Löwen: Auf unserem ersten Mittelstandstag hat sich die Kultur-und Kongresshalle „kING“ in Ingelheim einen ganzen Tag lang in ein Expeditionsgebiet für die Mittelständler aus der Region verwandelt. Gemeinsam mit der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz hatten wir ein umfangreiches Angebot von Vorträgen und Workshops zusammengestellt. Daraus konnten sich die Teilnehmer ihr persönliches Tagesprogramm zusammenstellen. Rund 180 Besucherinnen und Besucher begaben sich auf „Expedition Mittelstand“.

Zur Begrüßung gab es erst einmal Smalltalk: In mehreren Diskussionsrunden stellten sich Vertreter aus Politik und Wirtschaft den Fragen von Moderatorin Patricia Küll zu den Themen des Tages.

In einer gemeinsamen Talkrunde diskutierten Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, Dr. Ulrich Link, Vorstand der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), Peter Scholten, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe und Steffen Roßkopf, Vorstand der Sparkasse Rhein-Nahe, über aktuelle Themen für den Mittelstand. Anschließend äußerten sich die Landrätinnen Dorothea Schäfer (Mainz-Bingen) und Bettina Dickes (Bad Kreuznach) sowie der Ingelheimer Oberbürgermeister Ralf Claus zu den Themen Infrastruktur, Fachkräfte und Bildung am Standort Rhein-Nahe.

Digitales und Sicherheit – gefragte Themen im Mittelstand

Bei den Workshops der „Expedition Mittelstand“ war dann Praxis angesagt. Viele nutzten die Gelegenheit, mit der Bad Kreuznacher Landrätin Bettina Dickes zum neuesten Stand des Breitbandausbaus in ihrem Landkreis ins Gespräch zu treten. Auch die Workshops mit Informationen zur Finanzierung von Investitionen oder der Ehevertrag für Unternehmer wurden rege benutzt. Ein besonderes Highlight – und somit auch bis auf den letzten Platz belegt – war der Workshop „Safety First – Sicher im Netz“: Beim „Livehacking“ zeigte Mark Semmler wo die Risiken im Datenschutz lauern und Helmut Eiermann, stellvertretender Landesdatenschutzbeauftragter von Rheinland-Pfalz, ergänzte dies mit Sicherheitstipps.

Wir freuen uns bereits auf die nächste Veranstaltung.